Cucinellis Rezept

IMG_6629

Er tauchte Kaschmir in knallige Farben – und machte damit ein Vermögen. Seinen Traum vom humanen Kapitalismus verwirklichte Brunello Cucinelli – ein Kenner der großen Philosophen – in dem umbrischen Dorf Solomeo. Dort gründete er eine Schule, baute ein Theater, kultiviert Wein und produziert Olivenöl. Lenz Koppelstätter hat ihn für Salon besucht und mit ihm über das Rezept seines Lebens gesprochen.

Mehr zu Salon

Alpen, Wein und Grauner

IMG_6319

 

In Geo Special »Alpen« versucht Lenz Koppelstätter Weinkenner zu werden. Außerdem im Heft: eine exklusive Shortstory mit Commissario Grauner.

Mehr zu Geo Special

 

Eine Runde Schönheit

IMG_6309

Für Geo Saison hat sich Lenz Koppelstätter an einen persönlichen Giro d’Italia gewagt: einmal rund um den Gardasee. Ein verrückter Radklassiker, bei dem man den See ganz neu sieht.

Mehr Infos zu Geo Saison

Ich dusch im Wald!

IMG_5807

Lenz Koppelstätter mag’s langweilig. Eisige Güsse, heiße Bäder, alles, was das Reinigungsritual zum Erlebnis macht, ist ihm ein Graus. Bis er eine Duftkapsel öffnet. Eine Kolumne für AW Spezial. Jetzt am Kiosk.

Mehr Informationen zur Ausgabe

Chef im Homeoffice

IMG_5607

Jeden Morgen Anzug und Krawatte – um sich dann an den heimischen Schreibtisch zu setzen. Über die Kunst, das Freelance-Dasein mit Stil zu füllen. Eine Kolumne für AW Spezial. Jetzt am Kiosk.

Mehr Informationen zur Ausgabe

Abenteuer. Genuss. Vinschgau.

IMG_5373

Gemeinsam mit der Südtiroler Marketingagentur IDM und dem Bozner Kommunikationsbüro Ex Libris überarbeitete Lenz Koppelstätter das Magazin venusta und betreute die neue Ausgabe als Chefredakteur.

Der schmale Grat

Bildschirmfoto 2020-03-01 um 15.22.41

Gemeinsam mit Hubert Messner hat Lenz Koppelstätter dessen Biografie »Der schmale Grat« verfasst. 

Er kämpft für die Kleinsten und Zerbrechlichsten – eine Passion, die seine medizinische Laufbahn von Anfang an geprägt hat. Hubert Messner, der Bruder von Reinhold Messner, ist Neonatologe, Neugeborenenmediziner.

Wann beginnt das Leben? Wann ist es lebenswert? Und wann ist es besser, einen kleinen Patienten sanft gehen zu lassen? All diese Fragen bewegten ihn nicht nur als Chefarzt des Klinikums in Bozen, einer der renommiertesten Neugeborenen-Intensivstationen Europas, wo er zahlreiche Frühchen ins Leben geführt hat, sondern auch als Vater, dessen ältester Sohn viel zu früh zur Welt kam.

Oft sind es die Gratwanderungen, die Balanceakte zwischen den Extremen, aus denen man intensiv lernen kann. Das erfährt Hubert Messner auch, wenn er mit seinem Bruder Reinhold den Nanga Parbat in Angriff nimmt, Grönland durchquert oder sich zum Nordpol aufmacht. Immer gilt es, den Wert des Lebens zu spüren und in kritischen Momenten die richtige Entscheidung zu treffen.

Voller Empathie und Leidenschaft erzählt Hubert Messner von seiner Kindheit und Jugend in den Bergen, von seiner beruflichen Tätigkeit als Neonatologe, seinen schwierigsten Fällen und den abenteuerlichen Expeditionen an der Seite seines Bruders Reinhold.

Mehr Informationen zum Buch

 

Sonne im Glas

IMG_5102

Das Weingut »Bertani« bei Verona zählt zu den renommiertesten Italiens. Chief Winemaker Andrea Lonardi hat eine weiße Cuvée aus Soave und Chardonnay kreiert – exklusiv für Salon. Lenz Koppelstätter war dabei und hat berichtet.

Mehr Informationen zur Ausgabe

Dieser Ort schreit nach einem Krimi

IMG_5106

In der neuen Ausgabe des Magazins »similaun« schreibt Lenz Koppelstätter darüber, wie es dazu kam, dass sein erster Südtirol-Krimi »Der Tote am Gletscher« im Schnalstal spielt.

Über den Gipfeln Südtirols

Treffen Sie Lenz Koppelstätter über den Gipfeln Südtirols im Rahmen einer unvergesslichen Reise!

Zum Erscheinen des fünften Bandes »Das Leuchten über dem Gipfel« der Erfolgskrimireihe verlost Kiepenheuer & Witsch eine einzigartige Reise auf den Spuren von Commissario Grauner im Pustertal.

Reisen Sie entspannt und klimafreundlich nach Südtirol mit der Deutschen Bahn, übernachten Sie im 4-Sterne-Hotel Post Tolderhof  im Naturpark Fanes-Sennes-Prags und treffen Sie Lenz Koppelstätter auf 2.275 m Höhe über den Gipfeln Südtirols.

Teilnahmeschluss ist der 31. März 2020.

Alle weiteren Infos finden Sie hier.

 

Dolce Winter

IMG_4723

Für Welt am Sonntag war Lenz Koppelstätter in Rimini. Lange gab sich die Stadt an der Adria damit zufrieden, Europas Badewanne zu sein. Doch nun hat sie ihre Geschichte und Esskultur wiederentdeckt – und ist auf einmal auch im Winter ein reizvolles Ziel.

Zum Artikel

Das Leuchten über dem Gipfel

IMG_4415

Verhängnisvolle Sommerfrische in Südtirol

Kauzige Gustav-Mahler-Liebhaber, verrückte Fußballfans und misstrauische Dorfbewohner: In seinem fünften Fall ermittelt das beliebte Südtiroler Duo im Pustertal.

Ein Anruf stört die sommerliche Ruhe in der Bozner Questura. Ispettore Saltapepe, der gerade in Toblach Urlaub macht, bittet Commissario Grauner um Hilfe: In dem Ort, in dem im Juli immer der SSC Neapel trainiert, sei ein junger Spieler verschwunden. Nichts findet der Commissario langweiliger als Fußball. Er interessiert sich für Kühe. Und für klassische Musik – da passt es gut, dass im Pustertal gerade die alljährlichen Gustav-Mahler-Musikwochen stattfinden.

Dort angekommen, landet er unversehens auf einer feucht-fröhlichen Hotelzimmerparty der Napoli-Spieler, die nicht nur Gutes über den Vermissten zu erzählen haben. Als im Kofferraum eines abgestellten Wagens eine grausige Entdeckung gemacht wird und das gesamte Dorf einen Hirtenjungen sucht, ahnen die Ermittler: Hier spielt niemand nach den Regeln.

Mehr Informationen zum Buch

Wo es schön ist

IMG_3991

Als Chefredakteur betreute Lenz Koppelstätter die zweite Ausgabe des Magazins COR, das die Südtiroler Marketingagentur IDM gemeinsam mit dem Bozner Kommunikationsbüro Ex Libris herausgibt.

Weihnachten 4.0

IMG_3724

 

Seitdem der Vater in der »Smart Home«-Welt des 21. Jahrhunderts angekommen ist, ist zu Heiligabend nichts mehr, wie es war. Eine Kolumne für AW Spezial. Jetzt am Kiosk.

Mehr Informationen zur Ausgabe

Praktisch oder schön?

IMG_3077

Beim Kauf einer neuen Badewanne muss Lenz Koppelstätter wählen: Komfort oder Ästhetik? Er trifft eine Entscheidung mit Folgen – und Einblicken. Eine Kolumne für AW Spezial. Jetzt am Kiosk!

Mehr Informationen zur Ausgabe

Vincitore del premio »Giallolatino« 2019

IMG_2953

Lenz Koppelstätter si è aggiudicato la prima edizione del concorso dei romanzi editi di Giallolatino, festival del giallo e noir giunto alla XIII edizione. Nella cornice della tenuta della Proprietà Scalfati, sul lago di Paola a Sabaudia, domenica 18 agosto, lo scrittore e giornalista altoatesino col romanzo »Omicidio sul ghiacciaio« (Corbaccio) si è aggiudicato il primo premio.

Koppelstätter ha superato i 29 titoli pervenuti alla giuria presieduta da  Cristina Marra, composta da oltre 25 tra addetti ai lavori, giornalisti e scrittori. Il romanzo giallo d’impronta classica con scavi psicologici e atmosfere noir ha incontrato il favore della maggioranza della giuria tecnica. L’autore e giornalista Koppelstätter ha puntato su una trama avvincente in cui il territorio della Val Senales non solo fa da sfondo al crimine e alla seguente indagine ma ne diventa anche protagonista. Il ghiacciaio della Val Senales è un luogo insidioso di notte o se infuria la bufera ma sa essere unico e suggestivo quando il suo bianco rispecchia le stelle e diventa anche luogo di misteri e di spiriti dei tanti che nel corso del tempo persero la vita sotto la neve o inghiottiti da un crepaccio. Koppelstätter con il suo caso di omicidio di un eremita, seguito dalla coppia investigativa formata dal commissario Grauner e dall’ispettore Saltapepe, napoletano, racconta anche la storia della mummia di Ötzi esposta nel museo di Bolzano. Un giallo seriale che tocca tutti gli ambienti della capitale altoatesina che la giuria ha apprezzato anche per la scrittura, l’ironia con cui l’autore affronta una storia che affonda le radici nel passato e racconta un pezzo d’Italia fatto di masi, buona cucina, tradizioni natalizie e anche luogo di integrazione.

Südtirol Handbuch

IMG_2816

In Südtirol kennt es jedes Schulkind: das Südtirol Handbuch mit Wissenswertem über die Region. Nun wurde es unter der Leitung von Lenz Koppelstätter gemeinsam mit der Bozner Kommunikationsagentur Ex Libris und der Südtiroler Landesregierung neu konzipiert, inhaltlich überarbeitet, aktualisiert und verschönert.

Mensch Mälzer

IMG_2776

Er propagiert Kochen als Handwerk. Mit »Kitchen Impossible« hat er das Kochfernsehen revolutioniert. Jeder glaubt ihn zu kennen, den Küchenbullen Mälzer, doch wer ist er wirklich? Begegnung mit einem, der auf große Emotionen setzt. Jetzt am Kiosk!

Plastic? Fantastic!

IMG_2668

Für AW Spezial hat Lenz Koppelstätter das Mailänder Familienunternehmen Kartell porträtiert. Außerdem im Heft: Eine Kolumne über die Tücken eines Familienerbstücks von Mies van der Rohe. Jetzt am Kiosk!

Mehr Informationen zur Ausgabe!

Il silenzio dei larici

Bildschirmfoto 2019-06-06 um 17.27.42

»Il silenzio dei larici – Un’indagine del commissario Grauner«: Der zweite Fall des Commissario Grauner »Die Stille der Lärchen« ist ins Italienische übersetzt worden. Erschienen bei Corbaccio, erhältlich im Buchhandel.

Mehr Informationen zum Buch